Querschnittstechnologien

 

 

In den von vielen Branchen genutzten Querschnittstechnologien schlummern meist die Energiefresser.

 

Einsparpotenziale liegen in unterschiedlichen Produktionsbereichen:

 

Wärmeversorgung: Optimierte Prozesse - weniger Energie!               

Der mit Abstand größte Energiebedarf in Industrie und im produzierenden Gewerbe entfällt auf die Erzeugung von Wärme für technische Prozesse. Prozesswärme ist daher für viele Unternehmen ein bedeutender Kostenfaktor geworden.

 

Abwärmenutzung

Die heute verfügbaren Energieeffizienztechnologien bieten sehr gute Möglichkeiten, den betrieblichen Energiebedarf durch die Nutzung von Abwärme dauerhaft zu reduzieren. Zudem zeigen Praxiserfahrungen, dass ein Großteil der Abwärmenutzungsmaßnahmen Renditen im zweistelligen Prozentbereich aufweisen.

 

Energieeffiziente Kältetechnik - Energieverluste einfrieren

Die Kältetechnik wird bisher selten als Handlungsfeld zur Steigerung der Energieeffizienz wahrgenommen. Dabei schlummern hier oft erhebliche Potenziale zur Kostensenkung.

 

Druckluft: Optimierung vom Verbraucher bis zum Kompressor

​​Auf Druckluftsysteme ist fast jedes Unternehmen des produzierenden Gewerbes angewiesen. Die in Deutschland installierten Druckluftanlagen verbrauchen jährlich zusammen  rund 16 Milliarden Kilowattstunden Strom.

 

Pumpensysteme: Mehr als die Summe einzelner Komponenten

Pumpensysteme bieten ein hohes Einsparpotenzial: Verschiedene Faktoren führen dazu, dass bis zu 90 Prozent des Energiebedarfes von Pumpen in einem Unternehmen eingespart werden können.

 

Energieeffizienz-Anforderungen an Elektromotoren

Elektromotoren müssen Mindestanforderungen der Energieeffizienz erfüllen. Ineffiziente Elektromotoren werden schrittweise vom Markt genommen.

 

Dämmung industrietechnischer Anlagen

Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass Investitionen in die Dämmung betriebstechnischer Anlagen hoch wirtschaftlich sind, denn sie erzielen in der Regel eine Kapitalrendite von über 50 Prozent.

 

Frische Luft mit wenig Energie

​​​Ohne lufttechnische Anlagen kommt kaum ein Unternehmen aus Industrie- und produzierendem Gewerbe aus. Die meisten Effizienzmaßnahmen sind wirtschaftlich sehr attraktiv.

 

Effizient fördern

Fast alle fördertechnischen Systeme benötigen elektrischen Strom für den Betrieb. Besonders bei den elektromotorischen Antrieben lässt sich der Stromverbrauch mit entsprechenden Energieeffizienzmaßnahmen deutlich verringern.

 

Green IT

Egal, ob Mittelstand oder Großkonzern, ob Hersteller oder Dienstleister: Von Green IT profitieren alle Wirtschaftspartner - und auch der Klimaschutz.

 

Rufen Sie uns an

02931 9375 360

oder nehmen Sie per Mail mit uns Kontakt auf

Druckversion Druckversion | Sitemap

Impressum Datenschutzerklärung
© blr ENERGIE GmbH & Co. KG, Hüstener Straße 11, 59821 Arnsberg Hochsauerlandkreis NRW